Die Kunst des Widerspruchs

Das Ergebnis folgender Umfrage würde mich interessieren: Wenn man seinem Diskussionspartner klar und deutlich widersprechen möchte und ihm unmissverständlich aufzeigen will, dass man seine Meinung nicht teilt, welche der folgenden Verhaltensweisen halten Sie für angemessen? Bitte kreuzen Sie an: Es ist angemessen,  den Diskussionspartner niederzubrüllen ihn lautstark auszupfeifen ihm Prügel anzudrohen ihm eine auf dieRead More

Braucht man Religionsunterricht?

In einem Artikel der Zeit Online  hat der Journalist Manuel J. Hartung dafür plädiert, dass konfessioneller Religionsunterricht an unseren Schulen notwendig sei und wieder mehr in den Mittelpunkt rücken müsse. Er bringt im wesentlichen drei Argumente für den Religionsunterricht. Das erste Argument. Wir finden das erste Argument in folgender Passage: In diesem Jahr der Religion istRead More

Hamburg und die Wähler

Business as usual Wir werden jetzt vermutlich noch ein paar Tage über die Hamburger Ereignisse diskutieren und dann wie leider üblich keine oder nur sehr oberflächliche Konsequenzen daraus ziehen. Unsere Politiker werden auch weiterhin ihre tiefe Betroffenheit zum Ausdruck bringen: Über die Gewalttäter, das Versagen der politisch Verantwortlichen oder die alles erklärende und entschuldigende unvorstellbareRead More

Wie gehe ich mit politischer Manipulation um?

    Der Job Angela Merkels ist zur Zeit ausgesprochen schwierig. Sehr viele für Deutschland wichtige Staatschefs und Politiker scheinen einen Kommunikations- und Verhandlungsstil zu pflegen, der die Ebene von Stimmigkeit, Respekt, Realität und für alle Seiten langfristig sinnvoller Ergebnisse hinter sich gelassen hat. Manipulation als Normalbetrieb Erdogan vertritt klar und deutlich die Meinung, DeutschlandRead More

Historia magistra vitae est

Europa, die EU und der Euro bestimmen zusammen mit der Flüchtlingsfrage die aktuelle Diskussion zu unserer Zukunft. Aus meiner Sicht kommen diese grundsätzlichen Überlegungen dabei viel zu kurz: Die europäische Integration war eine der Antworten, die man nach dem 2. Weltkrieg auf die Frage entwickelt hat, wie die deutsche Macht kontrolliert und in Zaum gehaltenRead More

Warum der Populismusbegriff überflüssig ist

Der Populismusbegriff hat Hochkonjunktur. Das verwundert nicht. Begriffe die weitgehend sinnfrei, schwammig und emotional ansprechend sind, kann man in der Politik immer brauchen. Dass dieser Begriff so gerne verwendet wird, ist ein Symptom dafür, woran es uns wirklich fehlt. Uns fehlt eine akzeptable Argumentations- und Diskussionkultur. Welchen Kriterien sollten politische Diskussionen genügen? Diskussionen im ParlamentRead More

Das Märchen von der Gleichheit

 Der klassische Liberalismus steht  bekanntlich dem Gleichheitsgedanken sehr skeptisch gegenüber. In meinem Buch (siehe Bild) vertrete ich die These, dass man Gleichheit für eine belastbare Gerechtigkeitstheorie gar nicht braucht. Ein Grund für diese Skepsis ist, dass der Egalitarismus im Rahmen der bekannten Wohlfahrtsstaatsmodelle stark destabilisierend wirkt. Konkreter: Der Sozialstaat verfügt über Selbstzerstörungsmechanismen, die sehr viel mit dessenRead More

Kopftuch und Liberalismus: Die Diskussion

Zu keinem meiner Blogeinträge habe ich zeitnah so viele kritische und zustimmende Kommentare erhalten wie zu Kopftuch und Liberalismus. Die meisten Einwände bezogen sich – für mich sehr überraschend – auf meine These, der liberale Staat dürfe eine strikt neutrale Dienstkleidung von Beamten und Angestellen fordern. Hier sind meine Antworten; ich habe versucht, ähnliche EinwändeRead More