Hamburg und die Wähler

Business as usual Wir werden jetzt vermutlich noch ein paar Tage über die Hamburger Ereignisse diskutieren und dann wie leider üblich keine oder nur sehr oberflächliche Konsequenzen daraus ziehen. Unsere Politiker werden auch weiterhin ihre tiefe Betroffenheit zum Ausdruck bringen: Über die Gewalttäter, das Versagen der politisch Verantwortlichen oder die alles erklärende und entschuldigende unvorstellbareRead More

Wie gehe ich mit politischer Manipulation um?

    Der Job Angela Merkels ist zur Zeit ausgesprochen schwierig. Sehr viele für Deutschland wichtige Staatschefs und Politiker scheinen einen Kommunikations- und Verhandlungsstil zu pflegen, der die Ebene von Stimmigkeit, Respekt, Realität und für alle Seiten langfristig sinnvoller Ergebnisse hinter sich gelassen hat. Manipulation als Normalbetrieb Erdogan vertritt klar und deutlich die Meinung, DeutschlandRead More

Warum der Populismusbegriff überflüssig ist

Der Populismusbegriff hat Hochkonjunktur. Das verwundert nicht. Begriffe die weitgehend sinnfrei, schwammig und emotional ansprechend sind, kann man in der Politik immer brauchen. Dass dieser Begriff so gerne verwendet wird, ist ein Symptom dafür, woran es uns wirklich fehlt. Uns fehlt eine akzeptable Argumentations- und Diskussionkultur. Welchen Kriterien sollten politische Diskussionen genügen? Diskussionen im ParlamentRead More

Das Märchen von der Gleichheit

 Der klassische Liberalismus steht  bekanntlich dem Gleichheitsgedanken sehr skeptisch gegenüber. In meinem Buch (siehe Bild) vertrete ich die These, dass man Gleichheit für eine belastbare Gerechtigkeitstheorie gar nicht braucht. Ein Grund für diese Skepsis ist, dass der Egalitarismus im Rahmen der bekannten Wohlfahrtsstaatsmodelle stark destabilisierend wirkt. Konkreter: Der Sozialstaat verfügt über Selbstzerstörungsmechanismen, die sehr viel mit dessenRead More

Kopftuch und Liberalismus: Die Diskussion

Zu keinem meiner Blogeinträge habe ich zeitnah so viele kritische und zustimmende Kommentare erhalten wie zu Kopftuch und Liberalismus. Die meisten Einwände bezogen sich – für mich sehr überraschend – auf meine These, der liberale Staat dürfe eine strikt neutrale Dienstkleidung von Beamten und Angestellen fordern. Hier sind meine Antworten; ich habe versucht, ähnliche EinwändeRead More

Kopftuch und Liberalismus

Zur Zeit wird eine recht unübersichtliche, emotionale und sehr unsystematische Debatte zu islamisch-religiösen Bekleidungsformen wie Burka und Kopftuch geführt. Mein Ziel ist es, die liberale Perspektive klar und deutlich herauszuarbeiten. Ich wähle dafür den eher „harmlosen“ und deshalb schwierigeren Fall des Kopftuches. Was selbstverständlich sein sollte Der säkulare Rechtsstaat und seine Institutionen sind natürlich zuRead More

Weg mit dem Religionsunterricht! (Teil 3)

Im ersten Teil meiner Ausführungen habe ich argumentiert, dass Religionsunterricht keinen nennenswerten Beitrag zum Schutz vor Radikalisierung und Fundamentalismus geleistet hat – und das auch gar nicht kann. Wesentlich sinnvoller scheint mir diesbezüglich eine nüchterne und kritische Auseinandersetzung mit dem Problemfall Religion zu sein. Im zweiten Teil habe ich vier Argumente diskutiert und widerlegt, dieRead More

Weg mit dem Religionsunterricht! (Teil 2)

Aus zahlreichen Diskussionen mit gläubigen Christen und deutlich weniger aber ähnlich aufschlussreichen Debatten mit gläubigen Muslimen kenne ich deren Argumente gegen meine Thesen zur Abschaffung des Religionsunterrichts. Am beliebtesten ist in beiden Lagern eindeutig das Beschwichtigungs-Argument. Es sei alles nur ein unglückliches Missverständnis. Die ständigen moralischen Auswüchse beider Religionen seien durch Fehl-Interpretation der Heiligen Schriften,Read More

Weg mit dem Religionsunterricht! (Teil 1)

Seit einiger Zeit wird die Frage sehr intensiv diskutiert, ob wir an unseren (steuerfinanzierten) Schulen flächendeckend Islamunterricht einführen sollten. In einigen Bundesländern ist das schon geschehen. Das Hauptargument der Befürworter ist bekannt: Es solle der „wahre“, also gemäßigte, tolerante und friedliche Islam als Schutz gegen Fundamentalismus und religiöse Radikalisierung gelehrt werden.1)Bischof Bedford Strohm, Ratsvorsitzender derRead More