Die offene Gesellschaft

Liberalismus. Ethik. Argumente.

‘Religionskritik’

Kopftuch und Liberalismus: Die Diskussion

Zu keinem meiner Blogeinträge habe ich zeitnah so viele kritische und zustimmende Kommentare erhalten wie zu Kopftuch und Liberalismus. Die meisten Einwände bezogen sich – für mich sehr überraschend – auf meine These, der liberale Staat dürfe eine strikt neutrale Dienstkleidung von Beamten und Angestellen fordern. Hier sind meine Antworten; ich habe versucht, ähnliche Einwände… Read More

Kopftuch und Liberalismus

Zur Zeit wird eine recht unübersichtliche, emotionale und sehr unsystematische Debatte zu islamisch-religiösen Bekleidungsformen wie Burka und Kopftuch geführt. Mein Ziel ist es, die liberale Perspektive klar und deutlich herauszuarbeiten. Ich wähle dafür den eher „harmlosen“ und deshalb schwierigeren Fall des Kopftuches. Was selbstverständlich sein sollte Der säkulare Rechtsstaat und seine Institutionen sind natürlich zu… Read More

Weg mit dem Religionsunterricht! (Teil 3)

Im ersten Teil meiner Ausführungen habe ich argumentiert, dass Religionsunterricht keinen nennenswerten Beitrag zum Schutz vor Radikalisierung und Fundamentalismus geleistet hat – und das auch gar nicht kann. Wesentlich sinnvoller scheint mir diesbezüglich eine nüchterne und kritische Auseinandersetzung mit dem Problemfall Religion zu sein. Im zweiten Teil habe ich vier Argumente diskutiert und widerlegt, die… Read More

Weg mit dem Religionsunterricht! (Teil 2)

Aus zahlreichen Diskussionen mit gläubigen Christen und deutlich weniger aber ähnlich aufschlussreichen Debatten mit gläubigen Muslimen kenne ich deren Argumente gegen meine Thesen zur Abschaffung des Religionsunterrichts. Am beliebtesten ist in beiden Lagern eindeutig das Beschwichtigungs-Argument. Es sei alles nur ein unglückliches Missverständnis. Die ständigen moralischen Auswüchse beider Religionen seien durch Fehl-Interpretation der Heiligen Schriften,… Read More

Weg mit dem Religionsunterricht! (Teil 1)

Seit einiger Zeit wird die Frage sehr intensiv diskutiert, ob wir an unseren (steuerfinanzierten) Schulen flächendeckend Islamunterricht einführen sollten. In einigen Bundesländern ist das schon geschehen. Das Hauptargument der Befürworter ist bekannt: Es solle der „wahre“, also gemäßigte, tolerante und friedliche Islam als Schutz gegen Fundamentalismus und religiöse Radikalisierung gelehrt werden.1)Bischof Bedford Strohm, Ratsvorsitzender der… Read More