Rechtspopulismus verstehen: Die Selbstschwächung des Staates (Teil 3)

In Teil 1 und 2 habe ich das rechtspopulistische Ideen-Konglomerat skizziert und seinen ideologischen Kern als eindeutig kommunitaristisch bestimmt. Nun geht es um die Frage, wie der Rechtspopulismus so zügig in so vielen Staaten eine so zahlreiche und breit gefächerte Anhängerschaft finden konnte. Dessen Bestandteile wie Nationalismus, Rassismus oder Autoritätsgläubigkeit hat es ja immer gegebenRead More

Rechtspopulismus verstehen: Die ideologische Diagnose (Teil 2)

Im ersten Teil meiner Betrachtungen habe ich das Konglomerat bzw. Gebräu von Ideen, Vorstellungen und Konzepten skizziert, das vage als „Rechtspopulismus“ charakterisiert wird. Jetzt geht es mir um die Diagnose des Phänomens: Worin liegen die ideologischen Gemeinsamkeiten der diversen Spielarten des „Rechtspopulismus“? Warum ist eine genaue Diagnose wichtig? In Teil 1 habe ich darauf hingewiesen,Read More

Rechtspopulismus verstehen: Worum geht es? (Teil 1)

In meinem Kommentar zum Ibiza-Video mit den Herren Strache und Gudenus habe ich die These formuliert, das eigentliche Problem seien die Wähler, die derartigen „Politikern“ ihre Stimme geben.1)http://blog.projekt-philosophie.de/liberalismus/strache-ibiza-und-das-eigentliche-problem/ Figuren wie Strache und Gudenus sind austausch- und relativ leicht ersetzbar.2)Das zeigen die Beispiele Frauke Petrys oder André Poggenburgs. Für beide war der Weg von der „SpitzeRead More

Strache, Ibiza und das eigentliche Problem

Das Ibiza-Video mit den Herren Gudenus und Strache (beide FPÖ) in den „männlichen“ Hauptrollen, zeigt zwei Dinge in aller Deutlichkeit:  Illegale Parteienfinanzierung als Routinevorgang, „allzeit bereit“ zur Bestechlichkeit, tiefe Verachtung liberaler Schutzrechte wie dem der Presse- und Meinungsfreiheit und die vollständige Verständnislosigkeit gegenüber einer offenen und pluralistischen Gesellschaft sind bei Gudenus und Strache Teil ihrerRead More

Zwei Argumente für die EU und gegen den Nationalismus

Im Rahmen diverser Diskussionen zur EU ist mir aufgefallen, dass viele Zeitgenossen gar nicht genau erkannt haben, warum die EU zum Hassobjekt für so viele Nationalisten geworden ist. Dazu ein paar Denkanstöße – wie gewohnt aus liberaler Perspektive. Schutz von Rechtsstaat und Freiheitsrechten Für Nationalisten hat charakteristischerweise Politik Vorrang vor dem Recht. Konkret: Man möchteRead More

Frieden oder Unterwerfung?

Bedeutet „Islam“ nun Frieden oder soll es mit Unterwerfung übersetzt werden? Beides hört und liest man regelmäßig. Dabei geht es weniger um die Bedeutungslehre, als um deren politischen Instrumentalisierung: Die einen sind der Überzeugung, der Islam sei eine Religion des Friedens und berufen sich natürlich auf erstere Bedeutung,1)http://zentralrat.de/28137.php die anderen belegen mit der zweiten BedeutungRead More

Hetzjagden und Fake News

Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin.1)Spiegel online vom 27.8.2018: Bundesregierung verurteilt Hetzjagden. Mit diesen Worten hat Regierungssprecher Seibert Vorfälle in Chemnitz kommentiert, die sich nach dem tödlichen Messerangriff von Flüchtlingen auf Daniel H. bei den bzw. im UmfeldRead More

Wir basteln einen Strohmann ….

Bei der Strohmanntaktik geschieht Folgendes: Dem Gesprächspartner wird ein fiktiver Standpunkt unterstellt, oder sein Standpunkt wird verzerrt oder übertrieben. Der fiktive oder veränderte Standpunkt ist dann ein leichter Gegner, der vom Manipulator mühelos niedergestreckt werden kann.1)Andreas Edmüller und Thomas Wilhelm: Manipulationstechniken. Haufe, 2016 (4. Auflage. Die Vorteile dieser Manipulationstaktik: Sie ist ohne große Vorbereitung, ohneRead More

Lügenpresse?

Klaus Kelle veröffentlicht regelmäßig als Focus-Online-Experte Gastkommentare im Focus; er ist „gelernter Journalist“ und betreibt einen Blog mit dem Titel „Denken erwünscht“. Er gehört zu den Stimmen, die unsere Flüchtlingsthematik von Anfang an kritisch begleitet haben. Als Journalist hat er meines Erachtens einen soliden Ruf. Mein Eindruck ist, dass er politisch dem konservativ-nationalen Bereich zugeordnetRead More